Schulleben

Unterrichtsplanung der nächsten Wochen (Stand: 15.5.2020)

Geschrieben von E. Seifert.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die erste Woche nach Wiederbeginn des Unterrichts ist geschafft. Da 30-35% unserer Kolleginnen und Kollegen (in anderen Schulen sind die Zahlen ähnlich) der Risikogruppe angehören und nicht im Präsenzunterricht eingesetzt werden dürfen , war es an manchen Tagen schon eine besondere Herausforderung Präsenz- und Online-Unterricht in verschiedenen Jahrgangsstufen zu kombinieren, die Abiturprüfungen in Kleingruppen durchzuführen und auch die Steuerung der Schülerbewegungen im Gebäude zur Einhaltung der Hygienerichtlinien zu übernehmen. Ich finde, dass wir diese vielfältigen Aufgaben in dieser ersten Woche nach Wiederbeginn des Unterrichts der Q1 recht gut gemeistert haben.

Um Ihre Planung in den nächsten Wochen zu erleichtern, finden Sie DURCH KLICKEN AUF DIESEN LINKeine Tabelle, [Link deaktiviert, verwenden sie bitte DIESEN AKTUELLEN LINK zur Version vom 29.05.2020] aus der hervorgeht, an welchen Tagen wir bestimmte Jahrgangsstufen zum Präsenzunterricht bzw. für Klausuren eingeplant haben. In der Sekundarstufe I wird immer die genannte Stufe komplett in der Schule erwartet, während die Stufen EF und Q1 jeweils nur mit bestimmten Kursen eingeplant sind. Die entsprechenden Details werden zeitnah durch unsere Koordinatoren kommuniziert.

Laut Schulministerium sind Schülerinnen und Schüler grundsätzlich nach Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen zur Schulpflicht und damit zur Teilnahmepflicht. Dies gilt auch für den Fall eines eingeschränkten Unterrichts.

Sofern Schülerinnen und Schüler eine Corona-relevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 unter den folgenden Voraussetzungen:

Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Eltern, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte - die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird angeraten. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch die Teilnahme am Präsenzunterricht bei ihrem Kind möglich ist. Bei begründeten Zweifeln kann die Schule von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen und in besonderen Fällen ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einholen.

Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht, wenn ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

Für die Schülerinnen und Schüler entfällt lediglich die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen und Kursarbeiten bleibt bestehen.

Sollten Sie aus den oben genannten Gründen, ihr Kind nicht in die Schule schicken wollen, bitte ich Sie, dies umgehend der Schulleitung mitzuteilen.

Nun wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße
Erhard Seifert
Schulleiter

WDR-Bericht zur Abitur-Betreuung am EvB 2020 - "... definitiv nicht die Norm" (12.05.2020)

Geschrieben von T. Schnober/T. Schmidt.

Bericht der WDR-Lokalzeit über die Vorbereitung und Durchführung des Abiturs am EvB-Gymnasium

Die WDR-Lokalzeit hat an den letzten beiden Tagen einen Bericht über die Abiturvorbereitung am EvB unter den aktuellen Corona-Umständen gedreht, die am gestrigen Dienstag in der WDR Lokalzeit Bergisches Land gesendet wurde. Über einen Zeitraum von 24 Stunden wurde einerseits die Vorbereitung der Q2-Schüler*innen Jenny Johnen und André Widera dokumentiert, ebenfalls zeigt der Beitrag die Beratungslehrkräfte der Stufe Q2 Nadja Biermeyer und Tobias Schmidt bei den letzten Vorbereitungen am Tag vor den ersten schriftlichen Prüfungen in der Schule. Im an den Beitrag anschließenden Gespräch mit Studiogast David Adelmann von der "Initiative Schulboykott 2020" bezeichnet dieser die Online-Vorbereitung auf das Abitur sowie die Durchführung der Prüfungen am EvB als "eine wirkliche Ausnahme, die wir gerade gesehen haben".

Besonders gelobt wird von unseren Schüler*innen die gute und schnelle Umstellung auf Online-Unterricht mit Video-Konferenzen und die insgesamt hervorragende hygienische und organisatorische Vorbereitung der Prüfungen vor Ort. Auch wenn im Beitrag leider längst nicht alle an der Vorbereitung und Umsetzung Beteiligten gezeigt werden können, wird deutlich, welcher zusätzliche Aufwand in diesem Jahr zugunsten der Durchführung der Abiturprüfungen am Engelbert-von-Berg-Gymnasium betrieben worden ist. Zusätzlich wurden kurze Interviews mit unseren Schüler*innen auch im Verlaufe des Tages im Radioprogramm von WDR 2 gesendet.

Den vollständigen Beitrag der Lokalzeit findet man unter DIESEM (externen) LINK, das EvB wird im ersten Beitrag der Sendung gezeigt, das Gespräch mit David Adelmann folgt unmittelbar darauf. Die Lokalzeit ist ab Sendetermin für 7 Tage in der Mediathek abrufbar: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-bergisches-land/video-lokalzeit-bergisches-land---628.html

Notbetreuung und Beratungsangebot am EvB während der Corona-Pandemie

Geschrieben von Tobias Schmidt.

Notbetreuung
Seit dem 23. April 2020 ist die Notbetreuung auf zusätzliche Personengruppen erweitert. Eine entsprechende Übersicht finden Sie unter dem folgenden (externen) Link: 
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_23.04.2020.pdf

Sollten Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen und Sie zu einer der aufgeführten Berufsgruppen gehören, können Sie auf unserer Homepage (oberhalb dieses Elternbriefs) das entsprechende Anmeldeformular herunterladen und an uns senden.

Beratung
Während der Schulschließung steht unsere Beratungslehrerin Melanie Ganz gerne zur Verfügung. Sie unterstützt

  • bei Schwierigkeiten in der Schule oder im Homeschooling, fehlender Motivation, Lern- und Leistungsprobleme etc.
  • bei Problemen mit Mitschülern*innen oder Konflikten in der Klasse, Lerngruppe oder zu Hause
  • bei Schwierigkeiten und Ängsten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie
  • bei allen anderen Problemen, die in der Schule oder zu Hause auftreten können.

Terminabsprachen sind per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Auch wenn wir nur einen eingeschränkten Schulbetrieb haben, sind wir weiterhin für Sie da. Sie erreichen das Sekretariat und Vertreter der Schulleitung montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Erhard Seifert
Schulleiter

Elternbrief der Schulleitung - Coronamail 17: Zunächst nur neue Informationen für Grund- und Förderschulen

Geschrieben von Tobias Schmidt.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

soeben trudelte die Corona-Mail Nr. 17 ein. Die darin enthaltenen Ausführungen beziehen sich augenscheinlich ausschließlich auf Grund- und Förderschulen. Es ist aber durchaus denkbar, dass bestimmte Eckpunkte zukünftig auch auf uns angewandt werden. Hierzu müssen wir weitere Präzisierungen abwarten.

Wir können einigermaßen sicher davon ausgehen, dass frühestens ab dem 11. Mai auch am EvB der Unterricht teilweise wieder aufgenommen wird.

Für die Grundschulen gilt in jedem Falle:

Beginn der Schulöffnungen am 7. Mai 2020 zunächst mit den Viertklässlern,

  • ab dem 11. Mai ein Jahrgang pro Werktag in der Schule,
  • an einem Tag so viel Unterricht und Betreuung wie möglich,
  • nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien
  • bei Fortsetzung der Notbetreuung.

Nach Bekanntgabe der oben genannten Präzisierungen werden wir beginnen, einen Plan für die Zeit ab dem 11.5. zu entwerfen. Dabei ist natürlich auch die Durchführung der Abiturprüfungen der Q2 zu berücksichtigen.

Den Elternsprechtag am 8.5. haben wir abgesagt, da dieser augenblicklich wenig Sinn ergeben wird. Wir überlegen zu gegebener Zeit, wie ein alternatives Angebot per Mail oder Telefon gemacht werden kann.

Ich wünsche Ihnen nun ein schönes und erholsames Wochenende.
Herzliche Grüße
Erhard Seifert

Infoveranstaltung für die Q2 - 24.04.2020 - Ersatzangebot aufgrund von Corona

Geschrieben von Tobias Schmidt.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Aufgrund der Vorgaben der Bundes- und Landesregierung dürfen wir aktuell leider nicht in gewohnter Form im Rahmen von öffentlichen Informationsveranstaltungen in unserer Schule über die für Sie und Euch relevanten Bereiche der Schullaufbahn informieren. Damit aber alle Informationen trotzdem rechtzeitig zur Verfügung stehen, möchten wir hiermit eine gesundheitlich unbedenkliche Alternative anbieten.

Zu diesem Zweck hat unser Oberstufenkoordinator Herr Schnober seine PowerPoint für die Informationsveranstaltung der Stufe Q2 (Präsentation zur Berechnung der Gesamtqualifikation und den Modalitäten des Abiturs) und die entsprechenden Erläuterungen in Form eines Videos aufgenommen. Den Schülerinnen und Schülern der Stufe ist das entsprechende Material bereits über unser Online-Portal zum Distanzlernen zur Verfügung gestellt worden. Alle Informationen sind also durch einen Klick auf das unter diesem Text verlinkte Video zu erreichen. Wir hoffen, dass Sie hiermit erstmal alle relevanten Informationen erhalten, für Rückfragen steht Herr Schnober gerne zur Verfügung.

HIER KLICKEN für einen direkten Link zum Video bei Youtube (externer Link).